Urtümliches Bergdorf mit 1'000 Jahre alten Kirchen

MyCaucasus Travel

Fakten über Adischi

Georgien  Land:
Swanisch, Georgisch  Sprachen:
Landwirtschaft, Tourismus  Wirtschaft:
MyCaucasus Travel

Adischi

Region: Swanetien

Adischi ist ein kleines Bergdorf in der Region Mingrelien und Oberswanetien in Georgien. Das urtümliche und authentische Dorf befindet sich mitten in den Bergen des Großen Kaukasus – zwischen Uschguli und Mestia, dem Hauptort Swanetiens.

Ein Besuch des auf 2'040 Metern gelegenen Adischi lohnt sich – nur schon weil der Ort im Vergleich zu anderen swanetischen Dörfern noch weitaus unberührter und von weniger Touristen frequentiert ist. Aber auch wegen den mittelalterlichen Steinhäusern mit ihren Wehrtürmen, die das Dorf überragen. Zudem gibt es in Adischi schöne Kirchen mit traditionellen Fresken.

Die vier Kirchen von Adischi

Im kleinen Adischi gibt es gleich vier Kirchen: Dies sind zum einen die beiden St. Georg Kirchen und die Erzengel-Kiche, die alle aus dem 12. Jahrhundert stammen, sowie die Befreier-Kirche, die im 10. und 11. Jahrhundert erbaut wurde. In Adischi gibt es eine Handvoll einfacher Guesthouses. Der sanfte Tourismus bringt den Dorfbewohnern eine willkommene Einnahmequelle. Trotzdem haben in den vergangenen Jahren diverse Bewohner ihr Dorf verlassen, vor allem nachdem 2002 die Schule geschlossen wurde und die Kinder seither im 11 km entfernten Ipari zur Schule  gehen müssen.

Der 9 km lange Adischi-Gletscher

Nordöstlich von Adischi befinden sich der 4'290 Meter hohe Mount Adischi und der 9 km lange Adischi-Gletscher, dessen Zunge bis auf 2'298 Meter herunter reicht. Dem Gletscher entspringt der Fluss Adischischala, der zwischen Bogreschi und Nakipari in den Enguri mündet, der wiederum bei Anaklia ins Schwarze Meer fließt.

Private Reise nach Adischi (Swanetien)

Hast du Interesse an einer Privatreise nach Adischi, Swanetien oder durch ganz Georgien? Teile uns deine Ideen mit und erhalte umgehend unser unverbindliches Angebot.


Adischi
MyCaucasus Travel

Anreise nach Adischi

Mycaucasus-tour

Mit dem Auto

Von Tiflis bis nach Mestia (464 km, 7.5 Stunden) ist die Straße gut, von Mestia bis Wichnaschi (35 km, 1h 15min) dann ziemlich holprig. Das letzte Stück bis nach Adischi ist sehr schwierig und nur mit einem Offroad-Fahrzeug befahrbar.

Mycaucasus-tour

Mit dem Minibus

Am besten mit einem Minibus bis nach Mestia fahren und dann per Anhalter oder mit einem 4x4-Taxi weiter bis nach Adischi fahren.

Mycaucasus-tour

Mit dem Flugzeug

In Mestia gibt es mit dem Queen Tamar Airport einen kleinen Flughafen. Das Unternehmen VanillaSky bietet Flüge von Kutaisi und Tbilisi (Rollfeld Natachtari) nach Mestia an. Bei (zu) schlechtem Wetter fallen die Flüge jeweils aus.

Mycaucasus-tour

Mit dem Zug

Adischi ist wie ganz Swanetien nicht mit dem Zug erreichbar. Per Zug kann man nur bis Sugdidi reisen. Danach gelangt man mit einem Minibus, einem Taxi oder per Anhalter nach Adischi.

MyCaucasus Travel

Impressionen aus Adischi

Adishi
Adishi
google speed result optimization