Die georgische Hauptstadt voller Gegensätze

MyCaucasus Travel

Fakten über Tiflis

Georgien  Land:
1,100,000  Einwohner:
4. Jahrhundert  Gegründet:
Georgisch  Sprachen:
Industrie, Tourismus, Finanzindustrie  Wirtschaft:
MyCaucasus Travel

Tiflis

Region: Tiflis Region

Mit rund 1.3 Millionen Einwohnern ist Tiflis nicht nur die Hauptstadt Georgiens, sondern auch die größte und bevölkerungsreichste Stadt des Landes sowie dessen wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Insgesamt gibt es in Tiflis 33 Theater, 12 große Museen und zahlreiche weitere kulturelle Institutionen.

Die wichtigsten Theater in Tiflis sind das Gribojedow Theater, in dem seit 1845 hauptsächlich russische Dramen gezeigt werden, sowie das im Jahre 1921 gegründete Staatliche Akademische Theater Schota Rustaweli. Die wichtigsten Museen sind das Staatliche Simon-Dschanaschia-Museum an der Rustaweli-Straße sowie das Staatliche Museum der Künste am Freiheitsplatz (Tavisuplebas Moedani).

Die Festivals Tbilisoba und Art Gene

Im Laufe des Jahres finden in Tiflis zahlreiche kulturelle Festivals statt, deren Besuch sich lohnt. Einer der wichtigsten und bei den Einheimischen besonders beliebten Events heißt Tbilisoba. Das Hauptstadtfest findet jeweils am letzten Wochenende im Oktober in der Altstadt sowie im Rike Park statt. Umrahmt von festlicher, ausgelassener Stimmung werden unter freiem Himmel zahlreiche Konzerte gespielt und Darbietungen gezeigt. Und überall verkaufen Händler Handwerkskunst, leckeres traditionelles Essen und georgischen Wein.

Das Art Gene Festival findet jeden Sommer an verschiedenen Orten Georgiens statt – natürlich auch in Tiflis. Das Festival widmet sich der georgischen Musik, Tanz, Kultur und dem traditionellen Handwerk. Die Musiker begeistern die Besucher mit ihren Konzerten, Handwerker stellen ihre Kunst vor und geben Kurse und an allen Ecken und Enden kann man georgisches Essen kosten. Das Art Gene Festival ist der ideale Event, um in die georgische Kultur einzutauchen.

Interessant sind auch das während zwei Wochen im September oder Oktober stattfindende Tbilisi International Festival of Theatre sowie das Tbilisi International Film Festival, das jeweils im November oder Dezember über die Bühne geht.

Nachtleben in Tiflis immer beliebter

Auch nachts ist in der georgischen Hauptstadt viel los. Wer zum ersten Mal als Tourist nach Tiflis kommt, landet bei der abendlichen Besichtigung der Altstadt unweigerlich zuerst an der Schardeni-Straße, einer Partymeile bestehend aus zwei parallel verlaufenden Gassen voller Restaurants, Bars und Clubs. Das Publikum besteht hauptsächlich aus Touristen, die Preise sind verhältnismäßig hoch und der Service von überschaubarer Qualität.

Ähnlich, wenn auch etwas ruhiger, verhält es sich mit der auf der anderen Seite des Flusses Mtkvari gelegenen Aghmaschenebeli-Straße, die zu einem Teil autofrei gemacht wurde und an der sich nun ebenfalls Bars und Restaurants aneinanderreihen.

Natürlich sollte man sich diese beiden Straßen mal anschauen. Das authentische Nachtleben spielt sich aber anderswo ab, wie du in unseren Tipps erfährst.

Tiflis Nachtleben

Ein Irish Pub in der Schardeni-Straße in der Altstadt.

Restaurants in Tiflis

Barbarestan

Basierend auf den Rezepten eines mehr als 100 Jahre alten Kochbuches von Barbare Jorjadze verwöhnt das Team des Restaurants Barbarestan seine Gäste mit alten, traditionellen georgischen Gerichten, die man in dieser Form nirgendwo sonst in Georgien findet. Die Atmosphäre im Kellergewölbe ist einzigartig; die Einrichtung kommt im Vintage-Stil daher und der Service überragend gut. Die meisten Plätze befinden sich im Innern. Draußen stehen nur 2-3 kleine Tische zur Verfügung. Adresse: Davit Aghmashenebeli avenue 132

Meama

Das Meama in der Altstadt von Tiflis ist ein neues Restaurant. Bereits beim Anblick von außen weiß der in einem der historischen Häuser mit blauen Balkonen befindliche Betrieb zu entzücken. Doch auch das Essen, meist traditionelle georgische Gerichte, die neu und modern interpretiert werden, ist hervorragend. Was du beim international renommierten Chef, Levan Kobiashvili, unbedingt probieren solltest, sind seine modernen Kreationen der adscharischen Spezialität Kaimagi oder der Pelamushi-Kuchen. Nichts für schwache Nerven ist der 75-prozentige Chacha, der im Meama serviert wird. Adresse: Dzmebi Zdanevichebi Street 8

Shavi Lomi

Das im Jahr 2011 eröffnete Shavi Lomi, auf Deutsch «schwarzer Löwe», begeistert bereits beim ersten Anblick: Die Inneneinrichtung, die an einen Mix aus Flohmarkt und Kunstgalerie erinnert und der wunderschöne, lauschige Garten verleihen den Gästen ein wohliges Gefühl. Im Shavi Lomi werden einerseits traditionelle Gerichte der georgischen Küche serviert, andererseits kommen die Gäste aber auch in den Genuss neu interpretierter Speisen. Adresse: Zurab Kvlividze Street 28, Tbilisi

Georgische Küche

Die georgische Küche ist enorm vielseitig.

Wer die Nacht zum Tage machen möchte, dem empfehlen wir den Besuch in einem der folgenden Bars oder Clubs.

Bars und Clubs in Tiflis

Drama bar

Die Drama Bar befindet sich direkt an der Shota Rustaveli Avenue im Obergeschoß eines altehrwürdigen Hauses - mit Sicht auf den Prachts-Boulevard. Die spartanisch eingerichtete mit schummrigen Licht ausgestattete Bar ist gerade bei Einheimischen sehr beliebt. Adresse: Shota Rustaveli Avenue 37, Tbilisi

Bassiani

Das Bassiani ist der größte und mit Sicherheit einer der angesagtesten Clubs in Tiflis. Er befindet sich direkt unterhalb des Fußballstadions «Dinamo Arena». Regelmäßig legen im Bassiani Top-DJs aus der ganzen Welt auf. Adresse: Akaki Tsereteli Avenue 2, Tbilisi

Cafe Gallery

Das Cafe Gallery liegt mehr oder weniger direkt an der Schota Rustaveli Straße, wenige Meter von der Metro-Station Rustaveli entfernt. Tagsüber ist das Cafe Gallery ein gemütliches, im Vintage-Stil eingerichtetes Café. Nachts jedoch werden die Tische weggeräumt und die Lampen hinauf an die hohe Decke gezogen, worauf sich der Laden in einen der angesagtesten Clubs der Stadt verwandelt. Adresse: Alexander Griboedov Street 34, Tbilisi

Khidi Club

Khidi bedeutet auf Georgisch «Brücke», denn der angesagte Club befindet sich direkt bei der Bagrationi-Brücke in Tiflis. Resident DJs wie Boston 168, Fiedel, Luigi Tozzi, Vulkanski und viele mehr sorgen nachts für die richtige Musik. Adresse: President Heydar Aliyev Embankment, Vakhushti Bagrationi Bridge, Tbilisi

Silvester in Tiflis

Laut und verrückt: Silvesterparty im Zentrum von Tiflis.

Eine Geschichte voller Eroberungen

So pulsierend und voller Leben war Tiflis nicht immer. Nachdem Perser im 4. Jahrhundert mit dem Bau der Nariqala-Festung auf dem heutigen Gebiet von Tiflis die ersten Spuren hinterlassen hatten, eroberte der georgische König Wachtang Gorgassali I. im 5. Jahrhundert den Ort, baute ihn zu einer Stadt aus und machte Tiflis gleich zu seiner Hauptstadt.

Im Laufe der folgenden Jahrhunderten wurde Tiflis mehrfach erobert: Araber, Perser, Byzantiner und Seldschuken fielen nacheinander in der Stadt ein. Nachdem es Davit Aghmashenebeli, David der Erbauer genannt, gelungen ist, Tiflis zu befreien und zu einer der reichsten Städte des Mittelalters zu machen, wurde sie bereits im 13. Jahrhundert wieder verwüstet, und zwar von den Choresmiern. Im Anschluss gehörte Tiflis zum Reich von Timur Leng (auch Tamerlan genannt). Es folgten zwei Besetzungen durch die Türken, ehe die Stadt im Jahre 1795 durch die Perser erobert und im Rahmen der Schlacht von Krtsanisi komplett zerstört wurde.

Tiflis im Russischen Reich und in der UdSSR

Die bewegte, von feindlichen Übernahmen geprägte Geschichte der Stadt und des ganzen Landes war damit aber noch längst nicht zu Ende: Im Jahre 1801 wurde Georgien vom Russischen Reich annektiert. Zwar konnte das Land zwischen 1918 und 1921 als Demokratische Republik Georgien wieder unabhängig werden, im Anschluss folgte aber bereits die 70-jährige Zugehörigkeit zur Sowjetunion.

Nachdem sich Georgien am 9. April 1991 erneut für unabhängig erklärt hatte, folgten schwierige Jahre für die kleine Kaukasus-Republik und deren Hauptstadt Tiflis: Armut, eine am Boden zerstörte Wirtschaft, Kriminalität, Korruption und eine hohe Arbeitslosigkeit drückten die Stimmung im Tiflis der 90er-Jahre. Seit der Jahrtausendwende geht es mit der Stadt - und mit dem ganzen Land - aber kontinuierlich aufwärts.

Der Tourismus in Tiflis boomt

Die ganze Wirtschaft entwickelte sich im Laufe der letzten Jahre gut, ganz besonders der Tourismus. Jedes Jahr kommen mehr Gäste nach Tiflis um Seheswürdigkeiten wie die historische Altstadt mit ihren farbigen Holzbalkonen, die Nariqala-Festung oder die Tsminda Sameba Kirche zu bewundern. Immer mehr Menschen wollen vom Boom profitieren. Hotels und Guesthouses schießen wie Pilze aus dem Boden und die Bauherren versuchen sich mit immer größeren und moderneren Gebäuden gegenseitig zu übertreffen. Jede Medaille hat zwei Seiten, das ist in Tiflis nicht anders.

Städtetour in Tiflis oder Privatreise in Georgien

Bist du an einer Städtetour in Tiflis oder an einer individuellen Reise durch Georgien interessiert? Kreiere deinen persönlichen Trip und erhalte ein unverbindliches Angebot von uns.


Tiflis
MyCaucasus Travel

Anreise nach Tiflis

Mit dem Auto nach Tiflis in Georgien

Mit dem Auto

Aus Westeuropa erreicht man Tiflis am einfachsten via Balkan, Bulgarien und Türkei. Die zweite Route via Ukraine und den zu Russland gehörenden Nordkaukasus ist nicht zu empfehlen.

Mit dem Minibus nach Tiflis in Georgien

Mit dem Minibus

Aus fast jeder Ortschaft Georgiens fahren regelmäßig Minibusse (Marschrutkas) nach Tiflis. Es ist die günstigste Art zu reisen in Georgien. Weitere Informationen gibt es an jedem Busbahnhof im Land.

Mit dem Flugzeug nach Tiflis in Georgien

Mit dem Flugzeug

Zahlreiche Airlines fliegen den Internationalen Flughafen von Tiflis an. Direktflüge gibt es unter anderem aus Athen, Brüssel, Istanbul, London, Kiew, Moskau, München, St. Petersburg, Tel Aviv, Warschau und Wien.

Mit dem Zug nach Tiflis in Georgien

Mit dem Zug

Es gibt diverse internationale Zugverbindungen nach Tiflis.

MyCaucasus Travel

Gruppenreisen nach Tiflis

MyCaucasus Travel

Impressionen aus Tiflis

Tbilisi
Tbilisi
Tbilisi
Tbilisi
Tbilisi
Tbilisi
Tbilisi
google speed result optimization