Die Stadt der Liebe

MyCaucasus Travel

Fakten über Sighnaghi

Georgien  Land:
2,200  Einwohner:
18. Jahrhundert  Gegründet:
Georgisch  Sprachen:
Weinproduktion, Tourismus  Wirtschaft:
MyCaucasus Travel

Sighnaghi

Region: Kachetien

Das in der südostgeorgischen Region Kachetien gelegene Sighnaghi ist mit seinen rund 1’500 Einwohnern eine der kleinsten Städte in Georgien. Der hübsch herausgeputzte Ort liegt rund 50 km südöstlich von Telavi, der Hauptstadt Kachetiens, auf einem Hügel - und damit mitten in der berühmtesten und wichtigsten Weinregion Georgiens. Kein Wunder bieten in Sighnaghi zahlreiche Restaurants und Weinbars Weinproben an.

Nicht nur für den Gaumen, auch für das Auge hat Sighnaghi einiges zu bieten. Die gut erhaltene Stadtmauer aus dem 18. Jahrhundert verleiht dem Städtchen genauso seinen Charme wie die mit Pflastersteinen erbauten Straßen und Gassen. Im Laufe der letzten Jahre wurde Sighnaghi zudem umfassend saniert. Fassaden und ganze Häuser wurden renoviert und touristische Infrastruktur errichtet  Sighnaghi ist längst zu einem wichtigen touristischen Magnet Georgiens geworden.

Sighnaghi Strassen

Ein kleiner Laden in den gepflasterten Straßen von Sighnaghi.

Wieso ist Sighnaghi die Stadt der Liebe?

Aufgrund der malerischen Kulisse und der romantischen Ambiance ist Sighnaghi bei heiratswilligen Paaren äußerst beliebt. Nicht nur dieser Umstand hat dem Ort längst die Bezeichnung “Stadt der Liebe” eingebracht. Hinzu kommt, dass im Rathaus während sieben Tagen und 24 Stunden rund um die Uhr standesamtlich geheiratet werden kann.

Sighnaghi Aussicht

Blick auf das Alazani-Tal und die Berge des Großen Kaukasus am Horizont.

Direkt bei Sighnaghi liegt das Kloster Bodbe

Auch kulturell hat Sighnaghi einiges zu bieten. Das Sighnaghi Museum, ein Teil des Georgischen Nationalmuseums, zeigt neben der Stadtgeschichte auch archäologische Funde und Werke von Niko Pirosmani und Lado Gudiaschwili. Nebst den zwei georgisch-orthodoxen Kirchen im Städtchen fasziniert die Besucher vor allem das nahe gelegene Kloster Bodbe, das zu Fuß in rund 25 Minuten zu erreichen ist und wo laut einer Legende die Heilige Nino begraben sein soll.

Individuelle Privatreise nach Sighnaghi

Bist du an einer individuellen Reise nach Sighnaghi, Kachetien oder durch ganz Georgien interessiert? Stelle deinen persönlichen Trip zusammen und erhalte unser unverbindliches Angebot.


Sighnaghi
MyCaucasus Travel

Anreise nach Sighnaghi

Nach Sighnaghi mit dem Auto

Mit dem Auto

Das 110 km östlich von Tiflis gelegene Sighnaghi ist mit dem Auto in rund 1h 45min zu erreichen. Von Telavi aus dauert es etwa eine halbe Stunde.

Nach Sighnaghi mit dem Bus

Mit dem Minibus

Vom Busbahnhof Isani in Tiflis fahren regelmäßig Minibusse (Marshrutkas) nach Sighnaghi. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden und kostet 10 Lari.

Nach Sighnaghi mit dem Flugzeug

Mit dem Flugzeug

Der nächste Flughafen befindet sich in Tiflis, von wo die Fahrt mit dem Auto 1.5 Stunden dauert. Die Distanz beträgt 98 km.

Nach Sighnaghi mit dem Zug

Mit dem Zug

Sighnaghi ist nicht an das georgische Eisenbahnnetz angeschlossen; es gibt keine Zugverbindungen.

MyCaucasus Travel

Gruppenreisen nach Sighnaghi

MyCaucasus Travel

Impressionen aus Sighnaghi

Sighnaghi
Sighnaghi
Sighnaghi
google speed result optimization