Hauptstadt in der Exklave

MyCaucasus Travel

Fakten über Nachitschewan

Aserbaidschan  Land:
76000  Einwohner:
2. Jahrhundert v. Chr.  Gegründet:
Aserbaidschanisch  Sprachen:
Textilien, Lebensmittelindustrie, Landwirtschaft (Tabak, Baumwolle, Obst- und Weinbau)  Wirtschaft:
MyCaucasus Travel

Nachitschewan

Region: Autonome Republik Nachitschewan

Nachitschewan ist die Hauptstadt der Autonomen Republik Nachitschewan, einer aserbaidschanischen Exklave, die umgeben ist von Armenien, dem Iran und der Türkei. Mit rund 76'000 Einwohnern ist Nachitschewan die siebtgrösste Stadt Aserbaidschans.

Durch die spezielle Lage ohne einen direkten Zugang zum aserbaidschanischen Kernland war die Bevölkerung der Region während langer Zeit durchmischt. In den 1920er-Jahren war zum Beispiel jeder dritte Bewohner armenischer Herkunft. Durch den Bergkarabach-Konflikt hat sich dies mittlerweile massive geändert. Heute lebt sozusagen kein Armenier mehr in der Region Nachitschewan.

Der Konflikt mit Armenien ist auch der Grund dafür, dass man aus dem aserbaidschanischen Kernland nicht auf dem Landweg einreisen kann, denn Nachitschewan ist durch Armenien von Aserbaidschan abgetrennt. Die Einreise erfolg in der Regel mit dem Flugzeug aus Baku oder Ganja. Mit dem Auto, Zug oder Bus kann man nur aus dem Iran oder aus der Türkei einreisen.

Sighnaghi streets

Xxxx.

Momine Khatun Mausoleum

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Nachitschewans ist das Momine Khatun Mausoleum. Das Mausoleum wurde im 12. Jahrhundert für die erste Frau des Atabegs Muhammed Dschehan Pahlevi errichtet. Den Baustil bezeichnet man als Schule von Nachitschewan. Diese Art des Bauens ist in der ganzen Region sehr verbreitet und weit über die Landesgranzen hinaus bekannt.

Das Mausoleum ist 27.5 Meter hoch und besteht aus einer Grabkammer (unten) und einem Gedenkraum (oben).

Sighnaghi view

Xxxx.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Sehenswert ist zudem das Freilichtmuseum von Nachitschewan, das sich in unmittelbarer Nähe zum Momine Khatun Mausoleum befindet.


Tag 6 Nachitschewan • Besuch des Grabes des Propheten Noah, einer der wichtigsten Orte auf dem Territorium der autonomen Republik Nachitschewan. In den letzten Jahren wurden hier großflächige, archäologische Ausgrabungen durchgeführt. Anschließend Besuch des Momine Khatun-Denkmals aus dem 12. Jahrhundert, welches das Wahrzeichen der Stadt Nachitschewan ist. Einmal 34 Meter hoch, ist das Grab im Laufe der Zeit zusammengebrochen. Nach der letzten Restaurierung ist es jetzt 25 Meter hoch. Danach Besuch des Jussuf ibn Kusejir-Grabes und sowie des Khan-Hauses, in welchem der Herrscher Rahim Khan wohnte. Das Haus wurde auf einem hohen Hügel gebaut, der als „Khan-Höhe“ bezeichnet wird, wodurch sich ein spektakulärer Blick auf die Stadt bietet. Anschließend Besuch der Festung Alinja Gala, eine der stärksten Verteidigungsbauten des 12. Jahrhunderts. Während des Angriffs des türkisch-mongolischen Eroberers Timur auf Nachitschewan in den Jahren 1386 – 1399 diente die Festung als Hauptquartier und Schatzkammer der herrschenden Atabeyler-Dynastie. Nach 14 Jahren Belagerung konnte Timurs Armee die Festung nicht besetzen. Danach Besuch der „Ashabe-Kahf“-Höhlen. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Open Air Museum. A collection of ancient stone artifacts and statues in a park, directly beside Momine Khatun Mausoleum. Free. edit
Qizlar Bulagi (near momune khatun). edit
Heydar Aliyev Museum. A museum dedicated to the first president of Azerbaijan, who was born in Nakhchivan. edit
Palace of the Khans. A palace in the same park as the Momine Khatun Mausoleum with a small museum inside. The building and gardens themselves are beautiful but many of the exhibits are only in Azeri. edit
Flag Pole (Bayraq Muzeyi). A tall flag pole on a hill on the northern edge of Nakhchivan city with impressive views of the skyline, the Aras River and Mount Ararat. Also a museum inside. Impressive in the evenings as the park lights up. Across the road outside the bus station is a mosaic from Soviet days. edit
Nakhchivan Castle and History Museum. An over-restored castle in the south of the city that looks a bit Disney-esque but offers impressive views of the city and surroundings from the walls. The staff can give a free tour of the history museum in the centre of the complex. Free. edit
2 Noah's Tomb. Directly beside the Nakhchivan Castle. The supposed tomb of the prophet Noah (although Palestine and Jordan would disagree). A beautifully built octagonal tower that stands out against the vast plains of Nakhchivan behind. The staff can give a tour of the small museum inside. Free.   edit
Carpet Museum. edit

Geführte Privatreise nach Nachitschewan

Xxxx


Nachitschewan
MyCaucasus Travel

Anreise nach Nachitschewan

MyCaucasus Travel

Gruppenreisen nach Nachitschewan

MyCaucasus Travel

Impressionen aus Nachitschewan

Nakhchivan
google speed result optimization